Ergotherapie für Erwachsene


KreisErgo30Ergotherapie für Erwachsene

 

Ergotherapie dient der Rehabilitation. Patienten mit motorisch neurologischen Einschränkungen können durch gezielte Bewegungs- und Kräftigungsübungen, verlorengegangene und/oder eingeschränkte Fähigkeiten und Fertigkeiten wieder erlangen oder ein Fortschreiten der Erkrankungen verhindern. Teil der Therapie sind die Hilfsmittelberatung- und adaption für den häuslichen und/oder Arbeitsalltag.

In der Rehabilitation kommen außer rein funktionellen Übungen und handwerklichen Tätigkeiten auch Hirnleistungs- und Gedächtnistraining zum Einsatz.

Bei Patienten mit geistigen oder psychischen Einschränkungen kommt die handlungsorientierte, kompetenzzentrierte Therapiemethode zum Einsatz die durch Hirnleistungs- und Gedächtnistraining noch optimiert und erweitert werden kann.

Ergotherapeutisch behandelt werden Erwachsene mit:
neurologischen, orthopädischen und/oder psychiatrischen Erkrankungen wie z.B.:

  • Körperbehinderung
  • Schlaganfall (Apoplex)
  • Multiple Sklerose
  • Rheumatische Arthritis
  • Polyneuropathien
  • Muskelerkrankungen
  • Alzheimer
  • Depression

 

Therapieansätze:

  • nach Bobath
  • Motorisch-funktionelle Therapie
  • Hirnleistungstraining
  • Mobilisation
  • Hilfsmittelversorgung
  • ADL (Selbsthilfetraining)
  • Sensibilitätstraining
  • Umfeld-/ Angehörigenberatung
  • PNF
  • Handtherapie (durch zertifizierten Therapeuten)